Schloss Esterházy

Grafische Version

Vorzimmer des Apartments der Fürstin

Die Wandmalereien im Vorzimmer des Apartments der Fürstin im Schloss Esterházy zu Fertőd-Eszterháza entstanden in der zweiten Hälfte der 1760er Jahre. Sie folgen einem der beliebtesten europäischen Trends der Zeit, der Chinoiserie oder chinesischen Mode. Diese dekorative Kunst erschien in Europa seit dem letzten Drittel des 17. Jahrhunderts dank der geografischen Entdeckungen und des aufstrebenden Welthandels. Fürst Nikolaus Esterházy der Prachtliebende, der die Wandmalereien von Eszterháza in Auftrag gab, studierte an der Universität von Leiden. Die Stadt war selbst ein Zentrum des fernöstlichen Luxusgüterhandels, aber der junge Aristokrat traf auf die orientalisierende Mode überall in Europa.
 
Auf weißem Grund mit blau gemalten Verzierungen, ähnlich zur Eszterházischen Chinoiserie, haben oft Fayencewaren aus dem niederländischen Delft nachahmt, aber auch originelles chinesisches Porzellan oder illustrierte Reiseberichte des 17. und 18. Jahrhunderts konnten als Vorlage dienen. Die Mode inspirierte sich jedoch auch von japanischen, koreanischen, nahöstlichen oder sogar südamerikanischen Motiven, daher sind die "Chinoiserie" Motive recht gemischt. Ferner wurden auch Szenen aus zeitgenössischen Theaterstücken, einschließlich aus der Comedia dell'arte verwendet. All diese Motive erscheinen im Vorzimmer der Fürstin in Eszterháza, aber die meisten Szenen stellen die Welt der europäischen Bühnen des 18. Jahrhunderts dar.
 
Die Verzierungen spiegeln am ehesten den Einfluss des französischen Malers und Dekorateurs Jean-Baptiste Pillement wider. Eine weitere wichtige Parallele ist die Amalienburg, der in den 1730er Jahren erbaute kleine Gartenschloss der Münchner Nymphenburg, die auch weiß-blaue Wanddekorationen hat. Der Maler der Chinoiserie in Eszterháza ist unbekannt, er war wahrscheinlich österreichischer oder deutscher Herkunft.

Besucherinformationen

Die Parks und Gärtens von Eszterháza

Virtuális kastélylátogatás

Esterházy-kastély, Fertőd Facebook oldal
Széchényi-örökség, Nagycenk Facebook oldal

 
Gebührenfrei Parkplatz - Landkarte erreichbar hier